Siggi Ehrmann ist kein MdB mehr Ein Anlass Fragen zu stellen

15 Jahre hat sich Siggi Ehrmann (SPD) in Berlin besonders für die Kultur stark gemacht und dabei die kleinen Einrichtungen in Krefeld, wie z.B. uns, den Werkhaus e.V., nicht vergessen. Wenn es ihm möglich war, hat er uns unterstützt, wie  z.B. bei unseren Projekten „3333 Bäume für Krefeld“, dem FreiZwei- Festival oder beim Josef-Beuys-Symposium. Wir wünschen Siggi Ehrmann alles Gute für die Zeit nach der Politik und danken diesem streitbaren Geist für Kunst und Kultur.

Gleichzeitig ist dies wieder der Anlass zu fragen, auf welche Art kulturelle Arbeit auch in Zukunft ihre Unterstützung findet, sei es in Krefeld oder anderswo. Die Herausforderungen sind, sichtbar auch in den Wahlergebnissen des Sonntags, gewachsen. Kulturelle Werte und künstlerischer Ausdruck sind fragil und verletzlich. Wie wollen wir einen Prozess gestalten, der konstruktive Bedingungen für künstlerisch kulturelle Arbeit ermöglicht? Wie wird Freiheit in und für die Kunst gesichert? Wir würden uns über eure Kommentare freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.