Spende fürs SpieDie Die Friedrich Scharr KG übergibt einen Scheck über 5000 Euro

Die Spender interessieren sich wirklich fürs SpieDie

Dr. Heinz Theo Kämmerling informiert sich im Gespräch mit der Vereinsvorsitzenden Monika Vereschild und Geschäftsführer Georg Dammer über das SpieDie.

Anfangs waren sie neugierig. Zwei Herren im Anzug, das ist ungewöhnlich. Doch bald schon gingen die Kinder des SpieDie wieder ihren Beschäftigungen nach. Dr. Heinz Theo Kämmerling, der technische Geschäftsführer der Scharr CPC in Krefeld und sein Marketingleiter Marcel Bruckhoff konnten sich in Ruhe die gesamte,Anlage mit den 560 Quadratmetern umfassenden Räumlichkeiten und den 3000 Quadratmetern Außenfläche der Schwerpunkteinrichtung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Trägerschaft des Werkhaus e.V. ansehen. Dafür nahmen sich die Herren viel Zeit.

Das SpieDie betreut besondere Kinder

Schon auf dem Weg zur Einrichtung war den beiden aufgefallen, dass in der Umgebung des SpieDie nicht viel Platz für Kinder ist. Die Ausführungen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen klären über die Folgen für die Entwicklung der Kinder auf. Beim Gang durch den Töpferraum etwa, sagte Christina Drogt: „Wenn wir hier gemeinsam töpfern, erkennt man deutlich, wie es um die feinmotorischen Fähigkeiten der Kinder bestellt ist.“ Das Töpfern fördert gleichzeitig diese Fähigkeiten und die Kreativität und schafft außerdem Erfolgserlebnisse.

Das Meer mal in echt sehen – und nicht nur im Fernsehen

„Im nächsten Jahr haben wir das Schwerpunkt-Thema Meer“, erzählt die Leiterin der Einrichtung, Marion Brockamp. Geplant ist auch eine Fahrt an die Küste. „Die wenigsten Kinder hier haben schon mal das Meer gesehen“, sagt sie. „Das kennen sie nur aus dem Fernsehen.“ Mit Hilfe der Spende rückt der Plan weiter in greifbare Nähe.

Bei einem Kaffee im SpieDie mit Leiterin Marion Brockamp, Monika Vereschild und Dr. Heinz Theo Kämmerling

Die Friedrich Scharr KG macht ihren Kunden keine Weihnachtsgeschenke – lieber unterstützt sie das SpieDie

Solche Aktionen sind sicher im Sinne des Spenders. Rainer Scharr, der die Firma Friedrich Scharr KG in der vierten Generation leitet, ist selbst Vater von drei Kindern. Auch in diesem Jahr verzichtete die Firma darauf, ihren Geschäftspartnern Weihnachtsgeschenke zu machen und spendet statt dessen an Projekte der Offenen Kinder- und Jugendbetreuung an den Orten ihres Firmensitzes in Stuttgart und den der Niederlassungen. In Krefeld sind sie im Hafen zu finden, wo mit Gasen handeln.

Alle wollen aufs gemeinsame Foto

Stolz präsentieren sich die Kinder des SpieDie mit dem Scheck und dem Überbringer der Spende, Dr. Heinz Theo Kämmerling (links), Geschäftsführer der Scharr CPC in Krefeld.

„Cool“ finden die Kinder schließlich den Scheck über 5000 Euro und drängen sich mit Dr. Kämmerling zum Foto auf die Bühne im SpieDie.