Tag des offenen Denkmals

Sep '13
08
Von: 11:00
Bis: 16:00

Denk_malDer Werkhaus e. V. nimmt teil am bundesweit stattfindenden Tag des offenen Denkmals. Das diesjährige Motto lautet:
Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?

Um 11:00 Uhr eröffnet Frau Dr. Ingrid Schupetta die Ausstellung
Ach Freunde, wohin seid ihr verweht…? – Otto Pankok und die Düsseldorfer Sinti

Der Historiker Frank Sparing, gemeinsam mit Dr. Carola Fings verantwortlich für die Konzeption der Otto-Pankok-Ausstellung, spricht über die Ausstellung und das Verhältnis des Künstlers zu in Düsseldorf lebenden Sinti sowie die NS-Verfolgung von Sinti und Roma. Eine Kooperation des Werkhaus e. V. mit der NS-Dokumentationsstelle der Stadt Krefeld.

Von 11:00 bis 16:00 Uhr stehen wir für unsere Besucher bereit, um Meinungen, Statements, Befürchtungen und Hoffnungen, Worte und Bilder und was es sonst noch gibt entgegenzunehmen und zu sammeln. „Ob Bilder, Fotos, Geschichten oder Gegenstände, was fällt Ihnen aus der Vergangenheit oder der Gegenwart ein, wenn Sie das Wort Zigeuner hören? Alles was Sie mitbringen, wird einfließen in unser Projekt Denk_mal im Kopf.“

Für das musikalische Programm an diesem Tag sorgt Joscho Stephan

joscho_stephan

Wie kein anderer prägt Joscho Stephan mit seinem Spiel den modernen Gypsy Swing: Durch seinen authentischen Ton, mit harmonischer Raffinesse und rhythmischem Gespür, vor allem aber mit atemberaubender Solotechnik hat sich Stephan in der internationalen Gitarrenszene einen herausragenden Ruf erspielt. Da bei gelingt es ihm wie kein anderer die legendäre Musik des Gypsy Swings neu zu interpretieren ohne seine künstlerischen Wurzeln zu verleugnen.

LAG_150x75