Teppichkonzert No.3 mit Mi'rus (Progressive Rock im Duo)

Mai
16
18:00

Der Südbahnhof lebt und meldet sich mit einer digitalen Konzertreihe zurück:

 

Innerhalb der Reihe werden jeweils 1 bis 3 Musizierende zusammengebracht, die in meist intimer Atmosphäre mit den halligen Räumlichkeiten des alten Bahnhofsgebäudes interagieren. Dabei sollen keine Genregrenzen im Wege stehen, sondern der musikalische Horizont weit gespannt werden und auch ungewohnte Klangwelten gezeigt werden.

In der dritten Ausgabe haben wir versucht den Südbahnhof in völlig anderem Licht zu inszenieren und musikalisch geht es wieder in eine ganze andere Richtung. Dazu verlassen wir die Welt der graden Takte und wohligen Harmonien und betreten die Welt von Mi’rus.

 

Die Musik von Mi’rus leuchtet die Bandbreite von laut/leise, Sphäre/Groove und verschiedenen Spielstilen aus, mit Elementen aus Progressive Rock und Post Rock, Metal, Drone, Shoe Gaze und improvisierter Musik. Dadurch entsteht ein klanglicher Strom, bei dem nie zu erraten ist, wo die Reise hingeht.
2010 von Sanchez Schwedler (Gitarre, Bariton-Gitarre, Synthesizer) und Philipp Sieg (Schlagzeug, Synthesizer) gegründet, ist die Band in verschiedenen Formationen aufgetreten und hat das Album “The Abyss Of Negated Symptom 1005” (2013) veröffentlicht. Nun spielt und veröffentlicht Mi’rus wieder als Duo in Krefeld und Köln, zuletzt die Doppel-EP “Idioplastique” (2021).”

 

 

Die visuelle Gestaltung des Südbahnhofs wurde von additive_vision erdacht und umgesetzt und bedient sich den Mitteln der “Liquid Light Art”

Weitere Infos:
Virtuelles Zentrum mit dem Link zum Konzert
Mirus zum hören und kaufen bei Bandcamp
Mi’rus bei Youtube
Additive_Vision Website