Programm 2/2012

Mitmachen und Selbermachen erwünscht!

Liebe Leserinnen,Programm 2/2012
liebe Leser,

was bedeutet eigentlich gesellschaftliche Teilhabe an Bildung und Kultur, die allerorts gewünscht und eingefordert wird? Sie bedeutet zuallererst, dass es Orte geben muss, an denen Bildungs- und Kulturangebote stattfinden können. Bei uns auf der Blücherstraße, der Dießemer Straße und der Saumstraße sind solche Orte, wo ihr ein reichhaltiges, buntes Bildungs- und Kulturangebot findet. Ob für Alt und Jung, inklusiv und interkulturell, unsere Türen stehen für euch offen und keiner muss draußen bleiben.

Ob es das Erwachsenbildungswerk, die offene Jugendarbeit und die Jugendkunstschule oder die vielen Angebote der Werkbühne sind, alle Aktivitäten sind Teil der Arbeit des Werkhaus e. V. Daneben gibt es Partner und Kooperationen, die ebenfalls mit ihren unterschiedlichen Inhalten, Erscheinungsbildern und Werbemedien bei uns vertreten sind. Dies mag manchmal in der Vielseitigkeit verwirrend erscheinen. Wir haben uns aber die größte Mühe gegeben, euch eine gut strukturierte und transparente Navigation durch unsere Arbeitsfelder zu ermöglichen.

Am schnellsten geht es sicherlich über unsere Webseiten. In der Menüleiste findet ihr alle unsere Betriebsbereiche, Projekte und Veranstaltungstermine. Solltet ihr trotzdem noch Fragen haben, schickt uns eine Mail oder schreibt eure Kommentare auf unsere Facebook-Seite. Und dann sind wir natürlich auch noch telefonisch oder direkt in den Einrichtungen für euch da. Fazit: An alles ist gedacht! Und los geht’s!

Wir freuen uns auf euch
Euer Werkhausteam

Programmheft 2/2012