Stadtraum

Samstag
18.10.2008
Uhrzeit:
17:00 Uhr

“Ein Gespräch über tänzerische Begegnung mit den bunten Facetten des “”Jeden-Tag””. Das Bodenständige, das Nahe, das tägliche Tasten wird zum Thema – Gegebenheiten, die schon lange nicht mehr zum Wahrnehmen stimulieren und uns doch ausmachen. Zeitgenössischer Tanz ruft Irritation der eigenen Perspektive und Erwartung hervor. Das Fremde wie das gewohnt Gewöhnliche tritt in Erscheinung. Im Rahmen von “”Krefeld TANZT zeitgenössisch”” diskutiert Andreas Simon das Wirken von zeitgenössischem Tanz in sozialen Räumen – “”Stadtraum”” – Einblicke in eine tänzerische Feldstudie.”