Lydia Benecke: Die Psychologie des Bösen Bei ihrem Vortrag im Südbahnhof sparte sie nicht mit klugen Warnhinweisen für Laien, übertrieb aber in Sachen Länge - Eine Kritik von Susanne Böhling

Besonders beeindruckend waren die Warnhinweise: „Bitte stellen Sie keine Diagnosen“, sagte Lydia Benecke immer wieder, wenn sie in Ihrem Vortrag zur „Psychologie des Bösen“ am Sonntagabend im Südbahnhof Kriterien nannte, anhand derer psychopathische Störungen erkannt werden können. „Das ist hier Wissenschaft in der Sendung-mit-der-Maus-Version!“ Eine ausgewiesene Expertin in Sachen Kriminalpsychologie Dabei wusste die Diplom-Psychologin durchaus …

Erinnerungen an großartige Ausstellungen anlässlich eines Besuchs in Beeskow

Zu Beginn unserer Arbeit im Südbahnhof (2010 und 2011) haben wir zwei hervorragende Ausstellungen zu 40 Jahren Kunst aus der DDR gemacht. Ohne Herbert Schirmer, Peter Koenen und Heinz Lassowsky (Foto, von li.) wären diese Ausstellungen nicht zu Stande gekommen. Hierfür nochmals unseren Dank. Schichtwechsel Seitenwechsel

Bildungskonferenz im Tanzhaus NRW Zivilgesellschaft stärken - Beiträge der Weiterbildung

Die diesjährige Regionalkonferenzen der Weiterbildung im Tanzhaus NRW hat sich eindeutig und klar in verschiedenen Beiträgen zu ihrer Aufgabe der politischen Bildung gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus bekannt. Ralph Zinnikus (Bezirksregierung Düsseldorf) und Dorothee Schackow (tanzhaus akademie) eröffneten und begrüßten die Gäste und Redner. Als erster stellte Klaus Kaiser, Parlamentarischen Staatsekretär im Ministerium für Kultur und …

Siggi Ehrmann ist kein MdB mehr Ein Anlass Fragen zu stellen

15 Jahre hat sich Siggi Ehrmann (SPD) in Berlin besonders für die Kultur stark gemacht und dabei die kleinen Einrichtungen in Krefeld, wie z.B. uns, den Werkhaus e.V., nicht vergessen. Wenn es ihm möglich war, hat er uns unterstützt, wie  z.B. bei unseren Projekten „3333 Bäume für Krefeld“, dem FreiZwei- Festival oder beim Josef-Beuys-Symposium. Wir …

Baumforum spendet Blutbuche ...und was wird mit dem Grünflächenamt?

Das Baumforum Krefeld (bestehend aus Bürgeraktion Baumschutz, Bund für Umwelt und Naturschutz, 3333 Bäume für Krefeld und der Initiative zum Erhalt der Krefelder Bäume) hat eine stattliche Blutbuche gespendet. Sie wurde in der Woche nach Ostern auf dem Friedrichsplatz gepflanzt. Die Spende ist ein Dankeschön an die politischen Entscheidungsträger unserer Stadt, die für den Erhalt …

Ali ist ausgezogen. Ali sagt: Künst und Kültür!

Und er ist ein Sammler und repariert Fahrräder und hat ein immenses Lager angelegt. Nicht nur Fahrradteile und Metall, auch Möbel, Spielsachen und alles, was du als Künstler mal brauchen wirst. Die Leute stöhnen, verdrehen die Augen. Was soll das? Ist das meschugge? Was ist das für eine Kültür, für eine Künst? Ali ist 70 …

Der Traum vom Fliegen – Teil 1 Besuch bei Ansgar Heitkamp, Verein für Segelflug Krefeld

Wir Menschen, die seit zwei Jahren neu in Krefeld sind, besuchen Orte, die nicht ganz so neu sind. Über Fotos von Vögeln im Zoo und die Frage eines Kindes, warum wir von Syrien aus nicht nach Deutschland geflogen sind, kamen wir auf das Fliegen: Den Verein für Segelflug Krefeld. Direkt zu Beginn eine Überraschung: Am …

Was ist das virtuelle Zentrum? Einleitung, Entstehungsgeschichte und Einladung zur Diskussion

Was haben wir auf dieser neuen Internet-Seite vor? Hier soll mehr entstehen, als nur eine weitere Beschreibung unserer Arbeit, wir wollen hier unsere kulturelle Arbeit auch im Internet fortsetzen und Medienarbeit anbieten und zeigen. Interessiert? Hier sind unsere Angebote, aktiv zu werden, und unten kannst Du kommentieren. Diese Seite bietet zur Zeit: Begriffsklärung Antrag auf …

Konzeptförderung Virtuelles Zentrum

Der Werkhaus e. V. hat es geschafft, als eines von acht Soziokulturellen Zentren ab Juli 2015 durch das nordrhein-westfälische Kulturministerium für insgesamt drei Jahre besonders gefördert zu werden. Diese Förderung dient der Weiterentwicklung konzeptioneller Ideen in der Soziokultur. Die wesentliche Funktion soziokultureller Zentren für die Kulturlandschaft in Nordrhein-Westfalen wird dadurch herausgestellt und die künstlerisch konzeptionelle …