Filmvorführung: Adopted

Sonntag
18.05.2014
Uhrzeit:
12:00 Uhr

Die Künstlerin Gudrun Widlok stellte sich die Frage wie es wäre, finanziell verwöhnte, aber emotional verarmte Europäer von afrikanischen Großfamilien adoptieren zu lassen. So soll ihnen die Wärme und Geborgenheit die es in den Großfamilien in Afrika gibt, näher gebracht werde.In dem Film geht es um die Organisation ADOPTED. Diese vermittelt familiär bindungslosen, erwachsenen Europäern Pateneltern in Afrika. Großfamilien in Ghana warten bereits auf die bevorstehende Zusammenführung mit ihren neuen Familienmitgliedern.

Der Film erzählt aus dem Leben der Protagonisten, ihrem Weg nach West-Afrika und einem Prozess erwarteter Annäherung sowie unvermeidbarer Missverständnisse.

Teaser zum Film
Regie: Gudrun F. Widlok, Rouven Rech
Deutschland 2010
89 Min.

Gudrun Widlok studierte Fotografie, Film und Gestaltung. In den 90iger Jahren bereiste sie bei mehreren Arbeits- und Studienaufenthalten einige afrikanische Länder. In den folgenden Jahren entwickelte und organisierte sie die Berliner Produzentengalerie „schöne bildchen“, erhielt einige Stipendien und war 2002 Preisträgerin bei „Evolutionäre Zellen“. Für ihr Filmprojekt „Adopted“ erhielt sie 2006 das Nipkow-Stipendium. Gemeinsam mit Gudrun Widlok arbeitete der Dokumentarfilmer Rouven Rech, Absolvent der Ludwigsburger Filmakademie, an dem Film „Adopted“.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen