Dr. phil. Friedrike Habermann Von der Marktwirtschaft zur Ecommony

Freitag
28.02.2020
Uhrzeit:
19:30 Uhr - 21:30 Uhr

Angesichts der weltweiten Klimakrise propagieren Attac Krefeld und Friederike Habermann, eingefahrene Strukturen sowohl unseres Wirtschaftssystems als auch unseres gesellschaftlichen Alltagslebens grundsätzlich zu überdenken und zu verändern. Bei der kreativen Suche nach Alternativen dürfe deshalb auch vor radikalen Lösungsansätzen nicht zurückgeschreckt werden. “Eine Gesellschaft nach Bedürfnissen und Fähigkeiten kommt ohne Geld und sogar ganz ohne Tauschlogik …

Systemische Aufstellung Vortrag

Montag
03.02.2020
Uhrzeit:
19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Am 03.02. lädt Morana Paproth zu einem Vortrag in die Thematik und die verschiedenen Techniken des systemischen Aufstellens ins Werkhaus auf der Blücherstraße ein. Systemisches Aufstellen ist eine Technik um Strukturen und Verstrickungen in einer Partnerschaft, in der Familie oder auf der Arbeit zu klären und zu lösen. Es bietet die Möglichkeit Beziehungsstrukturen, Bindungen und …

Porajmos-Gedenktag Schüler gedenken Sinti und Roma

Montag
16.12.2019
Uhrzeit:
16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Schüler der Albert-Schweitzer-Schule und des Gymnasium Fabritianum gestalten in Zusammenarbeit mit der NS-Dokumentationsstelle eine Veranstaltung der Erinnerungskultur.

Das Patchworkprojekt Kunst zum Mitgestalten

Samstag
07.12.2019
Uhrzeit:
11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Das Patchwork Projekt zeigt, wie vielfältig, komplex und kompliziert unsere Identität ist. Unsere Identität entspricht dem, wie wir uns sehen und wie andere uns sehen. Was wir wünschen und was andere für uns ausgesucht haben. Unsere Geschichte und unsere Zukunft. Ein Patchwork-Projekt für eine Patchwork-Gesellschaft. Jeder kann sein individuelles Patch hinzufügen. Die Künstlerin und Initatorin …

Retroperspektiv Rundgang, Veranstaltung, gádže blicke im Krefelder Süden mit Latscho Drom, Poarta Cerului und Sandra Franz

Dienstag
03.12.2019
Uhrzeit:
12:00 Uhr

Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft im Stadtteil werden dieses Mal gemeinsam mit den Migranten-Selbstorganisationen Latscho Drom e.V, Poarta Cerului sowie mit Sandra Franz, Leiterin der NS-Dokumentationsstelle in einer dreiteiligen Aktion beleuchtet. Teil 1 12 Uhr:  Rundgang mit dem Kulturanthopologen Dr. Marco Heinz Beginn an der Melanchthonstraße 5, Ende um 13 Uhr im Südbahnhof, dort Aufwärmpause mit …

Kulturwerkstatt Technik Georg Opdenberg und Ingenieure ohne Grenzen

Montag
02.12.2019
Uhrzeit:
18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Geog Opdenberg, als Bewunderer von Bau- und Messtechnik des mittelalterlichen Orient und die Ingenieure ohne Grenzen treten in einen öffentlichen Dialog. Kulturtechnische und kulturhistorische Information wird anschaulich vermittelt. Das Publikum darf Instrumente und Geräte, die die Ingenieure und Georg Opdenberg eigens zur Veranstaltung mitbringen, selbst bedienen. Im Vordergrund steht das Thema Wasserversorgung. Zusätzlich werden durch …

Werkstatt Geschichtsarbeit und Historisch-Politisches Lernen Gedenkstätten als Akteure und Objekte der Geschichtspolitik

Donnerstag
28.11.2019
Uhrzeit:
17:00 Uhr - 21:00 Uhr

Zwei Vorträge und Diskussionen im Rahmen der Tagung Gedenkstätten als Akteure und Objekte der Geschichtspolitik Michael Kohlstruck (TU Berlin) Erinnerungskultur zu Nationalsozialismus zwischen Historikerstreit und Rechtspopulismus Enrico Heitzer (Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen) Gechichtspolitik und Gedenkstättenpraxis gerichtet an Akteure im Feld der Gedenkstättenarbeit und der historisch-politischen Bildung sowie an in Initiativen und Projektgruppen Tätige. Veranstalter*innen Bildungswerk …

Artige Lyrik Dichtung zwischen Expressionismus und totalitären Weltanschauungen

Sonntag
24.11.2019
Uhrzeit:
12:00 Uhr

Beklagenswerte Aktualität erhält die von Wolfgang Reinke (Rezitator und Lyriker) und Ingrid Schupetta (Politikwissenschaftlerin) als szenische Lesung aufgebaute Rückschau durch den Rechtsruck der Gesellschaft und die Aufmerksamkeit, die die AfD durch gezielte Grenzüberschreitungen erhält. Die Sprache des Hasses, des Ausschlusses und der Absolutsetzung der eigenen Position ist beileibe kein neues Phänomen. Johst und Becher standen …

Christian Felber: Gemeinwohl-Ökonomie Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft?

Samstag
16.11.2019
Uhrzeit:
19:30 Uhr - 22:30 Uhr

Christian Felber, Initiator der “Gemeinswohl-Ökonomie” und des Projekts “Bank für Gemeinwohl” in Österreich, vertritt ein Wirtschaftsmodell, indem statt Gewinn und Verlust soziale Werte zählen. Er erklärt: „die Gemeinwohl-Ökonomie baut nicht auf Gewinnstreben und Konkurrenz, sondern auf Gemeinwohl-Streben und Kooperation – denselben humanen Grundwerten, die unsere zwischenmenschlichen Beziehungen gelingen lassen.“ Für ihn sei Gewinn nur noch …

Grüner Salon mit Jürgen Trittin

Mittwoch
30.10.2019
Uhrzeit:
19:30 Uhr

Weltweite Fluchtbewegungen und die Aufgaben der Politik 70 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Vor Krieg, Unterdrückung, Hunger und Not. Ein Ende ist nicht in Sicht. Im Gegenteil. Die Klimakatastrophe verschärft die Situation in vielen Regionen, die Weltbank rechnet bis zum Jahre 2050 allein mit mehr als 140 Millionen Menschen, die durch Dürren, Missernten, Sturmfluten …