Vortrag: Der Krefelder Künstler Adolf Luther

Dienstag
04.11.2014
Uhrzeit:
19:30 Uhr

Wertvolles Wissen Adolf Luther
REVIVAL of the 1960s ARTLIGHT

Seit Anfang der 60er Jahre nahm Adolf Luther mit seinen Spiegelobjekten an den wichtigen Ausstellungen der zeitgenössischen Avantgarde zur Lichtkunst, Kinetik und OpArt teil. In den 70er Jahren war er mit seinen großen Lichtobjekten und Architekturintegrationen in vielen öffentlichen Gebäuden vertreten, in den deutschen Botschaften in London und Brasilia, dem Goethe-Institut in Rom, im Münchener Olympiastadion, in den Universitäten Bochum und Eichstätt. Adolf Luther galt, wie der Kunstkritiker Klaus Honnef damals in einer Ausstellungseinladung schrieb, als der „wichtigste Künstler der Bundesrepublik Deutschland“. Dann wurde es ruhiger um ihn. Seit einigen Jahren entdeckt die Kunstwelt die Avantgarde der 60er Jahre neu. Zeitgenössische Künstler wie Angela Bulloch, Olafur Elliasson, Alicja Kwade greifen die Impulse Luthers und der ZERO-Gruppe auf, um sie in eine neue Dimension zu führen.

Die Referentin, Dr. Magdalena Broska, wissenschaftliche Leiterin der AdolfLutherStiftung, gibt in Ihrem Vortrag eine Einschätzung der Lichtkunst Adolf Luthers für die aktuelle Kunstszene auch vor dem Hintergrund der aktuellen Ausstellung im New Yorker Guggenheim Museum : „Zero: countdown to Tomorrow, 1950-60s“, wo der Krefelder Künstler Adolf Luther mit frühen Licht-und Spiegelarbeiten vertreten ist.

Seit Juni 2013 sind im Städel Museum in Frankfurt/Main Installationen von Adolf Luther zu sehen, die die Adolf-Luther-Stiftung in Krefeld dem Städel Museum als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt hat. Unter dem Titel Adolf Luther – Architektur als Licht und Spiegelung präsentiert das Museum zentrale und raumgreifende Installationen des Lichtkünstlers aus den 70er- und 80er-Jahren im Städel Garten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen