MöglicherWEISE Abschlussperformance

Feb
17
19:00

Abschlussperformance unseres aktuellen Kooperationsprojekts mit dem KRESCHTheater

Unter dem Titel esGEHTweiter wurden seit September 2016 neue Formen der sozio-kulturellen Stadterkundung mit Mitteln der darstellenden Kunst erprobt und präsentiert.

Es begann mit der Auftaktperformance POSSIBILICITIES im SÜDBAHNHOF, bei der drei Performer die Möglichkeiten erkundeten, die sich hinter der alltäglichen Oberfläche menschlicher Begegnungen befinden.

In der anschließenden Workshop-Phase, die bis Ende Januar 2017 abgeschlossen war, erforschten und erkundeten Gruppen unter der Anleitung von Laura Thomas (Schauspiel und Fotografie), Andreas Simon (Choreografie), Elias Ordelmans (Schauspiel und Aktionskunst) und Bernard Mescherowsky die Konjunktive hinter dem, was kurz zu sehen ist, wenn Menschen sich durch ihre Stadt bewegen und dabei beobachtet werden. Aus diesem Material entwickelte das künstlerische Leitungsteam mit Georg Dammer, Helmut Wenderoth und Faris M. Yuzbasioglu die Abschlussperformance mit dem Titel: MöglicherWEISE. Mit Bildern, Aktionen, Texten und Musik werden die Ergebnisse der Workshops präsentiert und an die zahlreichen Möglichkeiten, die das Leben in der Stadt bietet, erinnert.

Gedanken werden hörbar, Sehnsüchte visualisiert und hinterlassene Spuren werden dokumentiert. Das Publikum hat die Möglichkeit vom Betrachter zum Akteur zu werden und aktiv an der Gestaltung des Abends mitzuwirken. Zum Abschluss wollen die Akteure des Abends das Publikum zu einer poetischen Intervention einladen, die in Krefeld Spuren hinterlassen wird.

Karten gibt es beim KRESCHtheater.