UNerHÖRT Freie Improvisation: Free Playing Vorbereitung zum Konzert ImprOper 2

Sonntag
24.09.2017
Uhrzeit:
11:00 Uhr - 16:15 Uhr

Das UNerHÖRT erfolgreiche Konzept der improvisierten Musik mit Elementen aus dem Jazz und der Klassik wurde Anfang des Jahres 2008 vom Werkhaus e. V. in Zusammenarbeit mit Gerd Rieger gestartet.

Im WERKHAUS werden mehrmals pro Halbjahr Workshops angeboten, in denen sich interessierte Musikerinnen und Musiker treffen und gemeinsam unter der Leitung von Gerd Rieger musizieren. Seit 2013 konzentrieren wir uns bei der musikalischen Arbeit verstärkt darauf, Menschen mit und ohne Behinderung zusammenzuführen und gemeinsam Spaß und Freude an der improvisierten Musik zu haben. Kreative Musik gemeinsam herstellen und Klänge erforschen sind die Schwerpunkte jedes Workshops Free Improvisation. Diesmal beschäftigen wir uns mit der graphischen Notation in der frei improvisierten Musik.

Im Konzert nach dem Workshop um 16:15 Uhr werden wir unsere Arbeit dem Publikum vorstellen. Der Eintritt dazu ist frei.

Die September-Ausgabe von UNerHÖRT beschäftigt sich mit der Frage: Was heißt „Free Playing“? Ist hier das kindliche Spielen ohne Regeln gemeint, chaotisches und selbstverliebtes Dudelei, therapeutische Dialoge, Free Jazz oder eine neue Form musikalischer Improvisation? Was ist das Besondere an frei improvisierter Musik? Welche Befreiung ist gemeint, wenn wir von freier Musik sprechen? Wie könnte das klingen? Wir werden uns mit dem Thema musikalisch, spielend befassen und im „free playing“ die Möglichkeiten freier Improvisation ausloten.

Dieser Workshop dient der Vorbereitung auf die ImprOper 2 am 21.10.2017 im Südbahnhof!

Kursanmeldung
Bitte alle Felder vollständig ausfüllen. Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung deiner Anmeldung benötigt und nicht an Dritte weitergegeben. Mit Drücken des Senden-Knopfs erfolgt eine Verbindliche Anmeldung.