Horrortrip eines Ungeziefers Improper 2

Das zweite Mal wird im Südbahnhof unter der Leitung von Gerd Rieger und mit Unterstützung des Kollektivs Missiles aus Köln eine improvisierte Oper aufgeführt. Vorbereitet wird die Oper in verschiedenen Workshops über das Jahr verteilt (letztmalig: https://werkhaus-krefeld.de/12875/horrortrip-eines-ungeziefers-2017/) um als einmaliges Hörerlebnis präsentiert zu werden.

Überraschungsgäste haben ihr Kommen angekündigt.

„Als G§ S§ eines ! aus ? Träumen erwachte, fand er § in § Bett zu einem ? Ungeziefer verwandelt. Er lag auf seinem ?? # und sah, wenn er den # ein wenig hob, seinen ?, ?, von bogenförmigen Versteifungen ? #, auf dessen Höhe sich die Bettdecke, zum  gänzlichen Niedergleiten bereit, kaum noch erhalten konnte. § vielen im Vergleich zu § sonstigen # ?? § flimmerten § hilflos vor den #. – „Was ist mit § geschehen?“ dachte §.“ (Die Verwandlung, Franz Kafka)

ImprOper ist ein musikalisches Konzept für frei improvisierende Spieler. Eine ImprOper wird von Musikern und Künstlern unmittelbar vor dem Publikum aufgeführt. Erfahrene Improvisatoren, Sängerinnen und Sänger agieren autonom und interpretieren die Texte und Dirigatzeichen des musikalischen Leiters.  Themen, Motive und Spielweisen ergeben sich aus dem Text „Die Verwandlung“.

Gerd Rieger, musikalisches Konzept, Leitung, Dirigat

MEMBERS OF ADAM NOILDT MISSILES
Die Adam Noidlt Missiles wurden von Frank Köllges 1999 als Profi-Ensemble in der Nachfolge der Adam Noidlt Intermission gegründet. Aufnahmekriterium war eine zehn minütige Solo-Improvisation von meisterhafter Qualität. Bei den monatlich stattfindenden Treffen und Konzerten wurden die wichtigen „Steuerzeichen“ für gemeinsame konzertierte Aktionen trainiert. Darunter fallen dynamische Zeichen, Tonhöhenzeichen (absolute Tonhöhen und relative Tonhöhen), rhythmische Zeichen, usw. Nach dem Tod des Steuermanns Köllges entwickelte sich die Arbeit und Forschung des Klangkollektivs weiter, aufbauend auf jahrelangem gemeinsamem Schaffen, hin zu neuen Sphären ästhetischer Klangkonzepte und mächtigen Soundereignissen. Künstlerisch und musikalisch verantwortlich sind nun alle „Members“ im Kollektiv.
Wir sind nicht immer einer Meinung, ziehen aber an einem Strang.

Manuel Schröder: Motion Pictures, CCTV-Videoperformance

Georg Dammer, Projektentwicklung und -begleitung, Videoarbeiten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.