Exkursion: Artenvielfalt auf dem Egelsberg Beispiel für erfolgreichen Artenschutz durch angepasste Landbewirtschaftung

Sonntag
17.06.2018
Uhrzeit:
13:30 Uhr - 14:30 Uhr

Der dramatische Rückgang von Insekten in den letzten Jahrzehnten ist inzwischen einer breiten Öffentlichkeit bewusst geworden und in der Fachwelt unbestritten. So gesehen geben neueste Untersuchungsergebnisse des Entomologischen Vereins Krefeld, die auf der Grundlage langjähriger Beobachtungen im Naturschutzgebiet Egelsberg im Krefelder Norden ermittelt wurden, Grund zur Hoffnung.
Der Egelsberg ist geprägt durch Heide und Magerrasen, wobei größere Bereiche seit über 10 Jahren sehr naturnah ackerbaulich bewirtschaftet werden („Dreifelderwirtschaft“). Dort haben sich zwischenzeitlich Ackerkräutergesellschaften entwickelt, die u.a. für den erfreulich stabilen Zustand der Insektenpopulation auf dem Egelsberg verantwortlich zu sein scheinen.

Am Sonntag, den 17. Juni 2018 ab 13:30 Uhr besteht für die breite Öffentlichkeit die Möglichkeit, diesen „Hotspot“ der Biodiversität in Augenschein zu nehmen. Treffpunkt ist der Parkplatz „Siedlung Egelsberg“ an der Nordseite des Naturschutzgebietes.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen