Bal du Sud Bal Folk mit Tanzeinführung und Livemusik von SkALD & Les Pères Sauvages

Feb '19
23
19:00
Mär
07
19:00

Nach dem großen Erfolg beim des Balfolk im Südbahnhof udn dem Folklorefest im letzten Jahr nun auch wieder in unseren Räumlichkeiten zu Gast.

SkALD spielen eine eklektische Mixtur europäischer Folk Dance Musik, die ihresgleichen sucht.

Für den “keltischen” Touch sorgen die charismatischen Uilleann Pipes , zusammen mit Klarinette, Drehleiher, Nyckelharpa, Fiddle, elektrisch verfremdeter acoustic Guitar und einem original ARP- Synthesizer der 70er-Jahre kommt es zu überraschenden, verzaubernden Instrumentenkombinationen und Klangmixturen.

Als i-Tupfen gibt es obendrein bis zu dreistimmigen, energetischen Gesang zu hören! Hochgelobte Repertoireauswahl, phantasievolle Arrangements und ein sehr tanzbarer Groove haben zur großen Popularität der Band beigetragen. Musikalischer Schwerpunkte sind heute bretonische und skandinavisch-baltische Tänze. Weiterhin hört man aber auch Tunes aus Irland, Scotland und Shetland, auch Bourées aus der Auvergne oder Schottische aus Belgien fehlen nicht. SkALD gastierte in den letzten 3 Jahren regelmäßig auf dem Korrö Folk Festival in Småland, Südschweden und der Sommerbordunale Schaephuysen, sowie auch bei uns im Südbahnhof.

SkALD sind:

Johannes Schiefner: Uilleann Pipes, Nyckelharpa, Gesang
Annika Höhn: Klarinette, ARP, Gesang
Tine Dohmen: Geige
Petra Sturm: Drehleier, Keyboards, Gesang
Christian Sturm: Acoustic & Electrified Guitar

Einen Rückblick auf den letzten Bal du Sud bei uns findet ihr hier: https://brennpunktkrefeld.de/23099/bal-du-sud/

 

Außerdem mit von der Partie:

Les Pères Sauvages

Les Pères Sauvages”sind Bijan Mahdjub (Blasinstrumente) Johanna Jung (diatonischesAkkordeon) und Johannes Rohr (Gitarre).Das Trio aus Köln/Bonn und Potsdam spielt Folktanz-Musik mit SchwerpunktBretagne.Der Improvisation wird dabei viel Platz eingeräumt, trotzdem verläßtdie Musik nicht den traditionellen Boden, dem die Melodien entwachsensind; die treibende Kraft ist dabei immer der Tanzrhythmus.”Les Pères Sauvages” gehören mit zu den Vorreitern der in Deutschlandgespielten bretonischen Musik; seit den frühen 1980ern haben sich Bijanund Johannes mit dieser schönen und powervollen Art der musikalischenTanzbegleitung vertraut gemacht. Johanna Jung entstammt einer Folkmusik-Familie und spielt u.a. bei den bekannten Folkgruppen Bal là, Jung undBlau und MiJo.

http://www.bijan-online.de/bijan_lesperessauvages.html