Was will werden #2: Solidarische Landwirtschaft Vortrag und Gespräch Johannes Stüttgen

März
06
Von: 19:30
Bis: 21:00

„In dem Begriff Landwirtschaft steckt der Begriff LAND (Natur) und WIRTSCHAFT (Mensch). Heute ist deutlich, dass wir die bisherige Wirtschaftsform – den Kapitalismus transformieren müssen in eine neue solidarische Wirtschaftsform, die sich wieder auf eine Ganzheit richtet. Joseph Beuys nannte diesen zukünftigen ÖKONOMIE-Begriff, d.h. die stimmige Form der Zusammenarbeit von Mensch, Geist (Idee) und Natur, das Kunstwerk SOZIALE PLASTIK, an dessen Hervorbringung jeder Mensch selbstbestimmt und gleichberechtigt beteiligt sein muss. Diese neue Form hervorzubringen ist Kunst.“

Johannes Stüttgen | Künstler, Autor, Referent, Mitbegründer und Gesellschafter OMINBUS für Direkte Demokratie. Stüttgen praktiziert seine freie Forschungs- und Lehrtätigkeit auf der Grundlage des von Joseph Beuys ermittelten erweiterten Kunstbegriffs.

Der Vortrag findet im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltungsreihe des Vereins Lebendige Erde Krefeld e.V. in Kooperation mit dem Werkhaus e.V. statt.

Eintritt 10,00 €
Ermäßigt 5,00 €
an der Abendkasse

Lebendige Erde Krefeld e.V. | info@lebendige-erde-krefeld.de | solawi-krefeld.de