f/c/a #3 project eXodus "an eye for an eye"

Juni '13 Juni '13
22 30

Teilnehmende Künstler
Aivars Bulis (Daugavpils, Latvia), Avraham Eilat (Tel Aviv, Israel), Maike Gräf (Berlin, Deutschland), Sabine Kreuer (Krefeld, Deutschland), Dmitry Lavrentjev (Riga, Latvia), Edmunds Lucis (Riga, Latvia), Bettina Rutsch (Duisburg, Deutschland), Manuel Schroeder (Berlin, Deutschland)

Vom 22. bis 30. Juni 2013 veranstaltet der in Krefeld ansässige Kunstverein RAUMORDNUNG e. V. zum dritten Mal das internationale “forum contemporary art” (f/c/a) in einer Kooperation mit dem Werkhaus e. V. Zum diesjährigen Thema im Rahmen des project eXodus – “an eye for an eye” (Auge um Auge) schaffen und präsentieren Künstler aus Lettland, Israel und Deutschland Werke vor Ort. Sammler und Interessierte haben erstmals die Möglichkeit, Originale der Künstler über den Kunstverein käuflich zu erwerben.

Im diesjährigen Symposium wird das Thema “Auge um Auge” mit geladenen Referenten aus Lettland und Deutschland öffentlich reflektiert und diskutiert. Auch in 2013 haben Schülerinnen und Schüler aus Krefeld, Duisburg und Mülheim an der Ruhr im Rahmen des 3-tägigen Kunstworkshops Gelegenheit, das Thema theoretisch und praktisch und im Austausch mit den professionellen Künstlern vor Ort zu erarbeiten.

Kuration und künstlerische Gesamtleitung: Manuel Schroeder

Eröffnung: Montag, 24.06.2013, 11:00 Uhr
Schülerworkshop: Dienstag, 25.06.2013, bis Donnerstag, 27.06.2013, 11:00 bis 16:00 Uhr
Symposium: Freitag, 28.06.2013, 11:00 bis 13:00 Uhr
Präsentation: Samstag, 29.06.2013

Gefördert wird das f/c/a in diesem Jahr durch die Sparkassen Kulturstiftung Krefeld und Aktuelles Forum NRW.

WZ 20.06.2013: Freie Blicke auf die Kunst

Eindrücke der f/c/a #3: