Nordafrika und naher Osten – Aufbruch, Verzweiflung, Hoffnung? 3. Grüner Salon

Apr '13
06
19:30

Am Samstag, 6. April 2013, ab 19:30 Uhr findet im Südbahnhof der dritte Grüne Salon statt. Thema diesmal: die Umbrüche und Revolutionen im Norden Afrikas und im Nahen Osten. Es geht um den Aufbruch, die Hoffnungen besonders der jüngeren Generation, aber auch die Ernüchterung und Enttäuschung angesichts der Rückkehr totalitärer und fundamentalistischer Tendenzen und der Schrecken von Bürgerkrieg und Unterdrückung.

Mit der außenpolitischen Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion Kerstin Müller wird eine erfahrene und kenntnisreiche Politikerin die Moderation des Abends übernehmen. Ihre Gesprächspartner sind der ägyptische Blogger Maikel Nabil Sanad, der aufgrund seiner Blogs nach dem Sturz Mubaraks im Militärgefängnis in Kairo inhaftiert wurde, und die syrische Journalistin und Menschenrechtsaktivistin Rula Asad, die Ende 2011 wegen befürchteter Repressionen nicht nach Damaskus zurückkehren konnte. Ebenfalls dabei: Azze-Edine Mihoubi, Krefelder Ingenieur und Musiker mit algerischen Wurzeln, und Mohamed Belfiqh, auch ein Ingenieur aus Krefeld mit marokkanischen Ursprüngen, der in Sachen Telekommunikation in Nordafrika unterwegs ist.

Im Anschluss an die Diskussion findet ein Konzert mit der Krefelder Ethno-Rock-Kultband TCHALO statt. Für Besucher(innen) des Grünen Salons ist der Eintritt kostenlos. Alle anderen zahlen 5 € an der Abendkasse. Beginn des Konzerts gegen 21:30 Uhr.

Impressionen von der Veranstaltung:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen