Christian Felber: Gemeinwohl-Ökonomie Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft?

Nov
16
Von: 19:30
Bis: 22:30

Christian Felber, Initiator der “Gemeinswohl-Ökonomie” und des Projekts “Bank für Gemeinwohl” in Österreich, vertritt ein Wirtschaftsmodell, indem statt Gewinn und Verlust soziale Werte zählen. Er erklärt: „die Gemeinwohl-Ökonomie baut nicht auf Gewinnstreben und Konkurrenz, sondern auf Gemeinwohl-Streben und Kooperation – denselben humanen Grundwerten, die unsere zwischenmenschlichen Beziehungen gelingen lassen.“ Für ihn sei Gewinn nur noch Mittel und nicht mehr Zweck der unternehmerischen Tätigkeit. Die Gemeinwohlbilanz wird zur Hauptbilanz: Je sozial verantwortlicher, ökologisch nachhaltiger, demokratischer und solidarischer sich Unternehmen verhalten, desto mehr Vorteile – von niedrigeren Steuern, Zöllen und Zinsen bis zum Vorrang beim öffentlichem Einkauf – sollen sie erhalten. Die Systemdynamik belohne damit die Verhaltensweisen: Ehrlichkeit, Empathie, Kooperation, Großzügigkeit und Solidarität. In der Gemeinwohl-Ökonomie würden die Werte unserer Alltagsbeziehungen mit den Werten der Wirtschaft übereinstimmen.

Lebendige Erde e.V. in Kooperation mit Werkhaus e.V.
https://solawi-krefeld.de/

 

Reservierung
Bitte alle Felder vollständig ausfüllen. Deine Kontaktdaten werden ausschließlich für die Bearbeitung der Reservierung benötigt, nicht dauerhaft gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung
Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.