Zen-Meditation für WeltretterInnen

Samstag
21.03.2020
Uhrzeit:
15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Es gibt Meditation für Manager, Yoga für Führungskräfte … wieso eigentlich nicht auch für die „andere Seite“?

„Zen für WeltretterInnen“ richtet sich an politisch interessierte Menschen, denen das Retten der Welt am Herzen liegt. Was bedeutet “Welt” überhaupt? Was heißt “retten”? Und welche Rolle spiele “ich” dabei? … Wenn ihr euch von solchen Fragen angesprochen fühlt, ist dieser Meditationskurs etwas für euch. Natürlich gibt es keine „politische Meditation“, und so steht auch hier die klassische Zen-Meditation (Sitzmeditation mit Achtsamkeit auf Körperhaltung und Atmung) im Mittelpunkt. Aber Meditation soll die Menschen bei ihren alltäglichen Sorgen und Fragen abholen, und wir gehen hier davon aus, dass die TeilnehmerInnen sich Sorgen um die Welt machen und ihnen die Zukunft unseres Planeten nicht gleichgültig ist.

Bitte bringt ein Meditationskissen (“Yogakissen”) mit falls vorhanden.

Dein Dozent: Kolja Mendler, geboren 1966 in Witten/Ruhr ist Philosoph und Historiker. Meditationserfahrung seit über 30 Jahren, 2016 Ordination zum Zen-Mönch. Seit seiner Jugend ist er auch politisch engagiert, aktuell z.B. bei Attac und der Transition-Town-Bewegung. Auch wenn es keine politische Meditation gibt, versucht er, die Schnittmenge von Meditation und Politik zu finden.


Gefördert durch Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

Kursanmeldung
Bitte alle Felder vollständig ausfüllen. Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung deiner Anmeldung und die Durchführung des Kurses benötigt und nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben.
Teilnahmebedingungen/AGB und die Widerrufsbelehrung
Datenschutzerklärung