SÜDSAM Unterwegs Flaneure, Komplizen und Projekte in der Vorstadt

Feb.
14
16:00

Ein Projekt von Werkhaus e.V./SÜDBAHNHOF und KRESCHtheater Krefeld im soziokulturellen Raum der südlichen Vorstadt von Krefeld

Die Kooperationsprojekte des soziokulturellen Zentrums Werkhaus e.V/SÜDBAHNHOF mit dem Kreschtheater – Krefelder Schauspiel für Kinder und Jugendliche setzen sich stets auf künstlerische Art und Weisemit der Wirklichkeit des Stadtraumes Krefelder Süden auseinander. Momente im Alltag werden aufgespürt und zum Material für künstlerische Interventionen. Die Projekte werden gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW über die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren NRW e.V.

Das aktuelle Projekt „SÜDSAM“ schickte KünstlerInnen als Flaneure durch den Krefelder Südbezirk mit dem Auftrag sich durch Begegnungen mit der Architektur, dem Alltagsleben und konkreten Menschen zu Aktionen und Projekten inspirieren zu lassen.Diese Aktionen und Projekte sollten den Versuch unternehmen, Assoziationen zu formulieren, die Krefelds Süden zu einem Anziehungspunkt für Träume und Sehnsüchte nach einem „südlichen Leben“ voller Leidenschaft, Sonne und kommunikativen lebhaften Miteinander. Gerade so, als länge Krefeld am Meer und im Süden wäre die Küste. Kunstaktionen werden zur Annahme von Möglichkeiten, die in kleinen Experimenten Wirklichkeit werden. So tun als ob, soll Folgen haben.

Nach einer Auftaktperformance im SÜDBAHNHOF und zahlreichen Einzelaktionen endet das Projekt vorläufig am Freitag, 14.02.2020 mit einem performativen Spaziergang von 16 bis 18.00 Uhr.

Dieser beginnt am SÜDBAHNHOF und geht weiter auf Gladbacher Straße Richtung Süden, mit Unterbrechungen am Lutherplatz, in der Buchenstraße, an der Straßenbahnhaltestelle Lehmheide, in der Spinnereistraße, weiter Richtung Kölner Straße und endet schließlich im Foyer vor der Studiobühne II in der Fabrik Heeder.

An den Stationen sorgen die KünstlerInnen Nora M. Maciol, Andreas Simon, Jakob Nain, unterstützt von der Kulturjournalistin Isabel Mankas Fuest, von Georg Dammer, Werkhaus e.V. / SÜDBAHNHOF und Helmut Wenderoth, Kreschtheater zusammen mit verschiedenen Akteuren aus den partizipativen Projekten aus dem Umfeld des SÜDBAHNHOFS und des Kreschtheaters für künstlerische Interventionen und Überraschungen.

Dammer und Wenderoth planen aus den Erkenntnissen und Ergebnissen nach einer intensiven Reflexionsphase mit verschiedenen Veranstaltungen Ideen für ein Nachfolgeprojekt zu formulieren.