n/s/w fusion Zusammenspiel tamilisch-indischer und westlicher Musik

Samstag
25.04.2020
Uhrzeit:
17:00 Uhr - 18:30 Uhr

“n/s/w fusion will das Zusammenspiel nord- und südindischer Instrumente (Veena, Tabla, Thavil, Flöte, u.a.) und
westlicher Instrumente (u.a. Saxophon, Gitarre, Klavier, Percussion) auf der Basis indischer Musik (Tala und Raga) erproben und die Schwierigkeiten aber auch die Möglichkeiten des Zusammenspiels herausarbeiten. Dabei sind die Workshops so angelegt, dass sowohl ein Laie als auch der musikalische Profi einbezogen werden kann und das gemeinsames Erleben indischer Musiktraditionen mit westlichen Musikerfahrungen möglich wird. Die für Westler ungewohnte Virtuosität und Komplexität im Spiel musikalischer Profis tamilisch-indischer Musik schreckt uns nicht. In vielen Workshops hat Shan Devakuruparan seine Lehrmethode so entwickelt, das gegenseitiges Einlassen und Zulassen der musikalischen Unterschiede zu einer reichhaltigen und komplexen Musik führen kann, die dem Anfänger wie dem Profi musikalischen Raum zur Entfaltung lässt. Die Workshops werden in der Regel wie folgt aufgebaut: Vorstellungsrunde, musikalische Vorstellung der Gastdozentin/des Gastdozenten. Erklärung des vom Dozenten gespielten Instrumentes, Herkunft, Bedeutung, Tradition und Moderne, musikalische Übungen und gemeinsames Spiel.”


Bitte beachte, dass aufgrund der Bestimmungen in der Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen für den Aufenthalt in unseren Räumen unser Hygienekonzept einzuhalten ist. Dies kannst du hier nachlesen: Hygienekonzept des Werkhaus e. V. (Link öffnet in einem neuen Tab/Fenster)