Rhythmtrail mit Poncho Valdes und Jürgen Lesker

Mai '12
06
19:30
Rhythmtrail im Mai

Jürgen Lesker – Musiker, Komponist

1959 in Dortmund geboren, begann seine Musikerlaufbahn im Alter von 15 Jahren mit einer ersten Gitarre. Seitdem ist Musik Dreh- und Angelpunkt seines Lebens. 1979 gründete er mit zwei Freunden die ACCOUSTIC GROOVE BAND. Hier spielte er 10 Jahre lang Gitarre und erstmals Steelpan. Mit der A.G.B. war Lesker Preisträger der deutschen Phono-Akademie inkl. Live-Aufzeichnung in der ARD. Die Band veröffentlichte diverse LPs und CDs. Fast 700 Live-Konzerte, zahlreiche Radio- und TV-Termine garantierten eine umfassende musikalische Lehrzeit.

Jürgen Lesker

Zum Ausklang der A.G.B.-Zeit ging Lesker nach Hamburg. Hier studierte er an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst den Studiengang Popularmusik. Mittlererweile war die Steeldrum zu seinem Hauptinstrument avanciert. Am Ende des Studiengangs stand eine neue Band (PANORAMA) und ein Plattenvertrag (Polygram/Antenna Musik). Hier veröffentlichte Lesker zwei CDs, wovon eine auch in den USA veröffentlicht wurde. Parallel zu seiner Musikertätigkeit arbeitete er als Arrangeur und Produzent. Er betreute fünf Jahre lang zwei renommierte Kinderliedermacher (Klaus W. Hoffmann, Klaus Neuhaus) eines Düsseldorfer Verlages. Hier produzierte und arrangierte er ca. 15 CD/MCs.

Seit 1997 spielt Jürgen Lesker auch unter dem Künstlernamen Bima. Ein neues Instrument, eine XXL Steeldrum Übergröße, war der Anlaß. Was mit Solo-Stücken begann, wurde schnell zu einem Band-Konzept. Die Gruppe Bima veröffentlichte in den letzten Jahren drei CDs. Die aktuelle erschien 2007 mit dem Titel Caribbean Paradise.

Alfonso „Poncho“ Valdes

Er wurde in Valparaiso (Chile) geboren und entdeckte bereits in jungen Jahren die Afro-Amerikanischen Rythmen, den Reichtum und die Komplexität, die sein Interesse und seine Begeisterung weckte und seine weitere musikalische Laufbahn stark beeenflussten.

Alfonso "Poncho" Valdes

Er reiste nach Spanien und arbeitete dort zunächst als Schlagzeuger für das Musical „Hair“. Danach begab er sich mit einer lateinamerikanischen Gruppe auf eine Tournee durch Deutschland, wo er seitdem lebt und mit Bands aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen zusammen arbeitet. Er widmet sich in Deutschland mit Intensität seinem Studium. Anlässlich eines Cuba-Aufenthalts nimmt er Unterricht bei Frankie Malabe, Enrrique Pla „IRAKERE“, Changuito „LOS VAN VAN“, Amadito Valdes „CUBAN ALL STARS“ und Octavio Rodriguez „MEZCLA“.

Seit Anfang der 80er Jahren spielt er als Timbalero bei den Gruppen: SUPER SESSION, IRAZU und SALSA PICANTE. Außerdem gibt er Unterricht beim Drummers Institut in Düsseldorf. Im Juni des Jahres 1991 nahm er zusammen mit der Gruppe IRAZU und Musikern wie z.B. Alfredo „Chocolate“ Armenteros, Amadito Valdes, Nicky Marrero, Alfredo Rodriguez in München die CD La Fiesta Del Timbalero auf. Weitere folgten mit SUPER SESSION, CHARANGA IRAZU und SALSA PICANTE. Sein aktuelle CD-Produktion als Co Produzent und Musiker mit der IRAZU BIG BAND trägt den Titel Soy la Mulata.

Alfonso „Poncho“ Valdes in der Rheinischen Post

Die Konzertreihe Rhythmtrail ist ein Projekt des Werkhaus e. V.