Rio, New York, Tokio – Ist die Zukunft schon verbraucht? 2. Grüner Salon

Aug '12
29
20:00

• Klimapolitik und Ressourcenverbrauch, welche Wende braucht die Welt?
• Konferenzdiplomatie als Greenwashing
• Kampf um Ressourcen, wachsende Armut: der Stoff aus dem die Kriege sind?
• Green Economy oder Stopp des Wachstums – was ist nachhaltig?
• Global denken – lokal handeln heute

Rio+20 lautete der Titel des jüngsten „Erdgipfels“, der zweiten UNO-Konferenz zu Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro. Bereits 1972 hat der Club of Rome mit seinem Bericht „Die Grenzen des Wachstums“ die Ressourcenfrage auf die Tagesordnung gehoben und die Sinnhaftigkeit der Wachstumsideologie in Frage gestellt. Dann dauerte es 20 Jahre bis zur ersten UNO-Konferenz im Juni 1992 in Rio. Die UN-Klimarahmenkonvention, erste internationale verbindliche Regelung für Umwelt und Entwicklung, war Hoff nung weisendes Ergebnis. Wiederum 20 Jahre später: Im Juni 2012 sollte in Rio Bilanz gezogen und weitere Entwicklungsschritte abgestimmt werden. Und was ist jetzt?

Der 2. Grüne Salon Krefeld diskutiert mit Teilnehmern von „Rio 1“ und „Rio 2“ sowie mit Menschen die nachhaltige Konzepte in ihre Lebensrealität integriert haben.

Diskussionsteilnehmer:
Dr. Hermann Ott, MdB (Bündnis 90/Die Grünen)
Jürgen Maier, Forum Umwelt und Entwicklung; Teilnehmer von Rio+20
Dr. Hans Christian Mittag, Arzt, Teilnehmer Rio 1992, NABU
Norbert Wilms, [F]Rohkost-Botschafter
Elena Zipp, Permakultur, W.O.O.F.erin, Neuseeland, Down Under

Moderation:
Mona Neubaur, Heinrich-Böll-Stiftung NRW

Kulturelle Denkpause:
Musik von und mit Andreas Rieger, einem jungen Krefelder Musiker, der u.a. in Afrika an einem Musikprojekt mit Kindern mit Behinderung mitgearbeitet hat.

Impressionen vom 2. Grünen Salon

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen