un/covering – [masks] Podium mit den Künstler+innen

Jul
29
Von: 18:30
Bis: 21:00

In der Reihe „un/covering – [masks]“ zeigen Künstler:innen ihre Werke und enthüllen gleichzeitig ihre künstlerischen Erfahrungen in Deutschland. Viele sind mit ihrer Kunst in ihren Herkunftsländern und außerhalb Europas anerkannt, manche stehen nach Flucht oder Migration erneut vor der Aufgabe, sich an ihrem Lebensort zu etablieren.

Zum Auftakt des viertägigen Künstlersymposium bringen sie ihr Wissen und ihre Positionen in den Austausch ein.

Professor Srour Alwani, Waleed Ibrahim und weitere Künstler+innen diskutieren mit der Kulturbeauftragten der Stadt Krefeld, Dr. Gabriele König und der Integrationsbeauftragten der Stadt Krefeld, Dr. Tagrid Yousef über künstlerische Entwicklungsmöglichkeiten in Deutschland und über das Potenzial der Kunst, Diversität und Mehrdeutigkeit als produktive Qualitäten gesellschaftlich zu etablieren.

Moderiert wird die Diskussion von Kulturpädagoginnen der Hochschule Niederrhein, die mit ihrem „Manifest für eine Kulturpädagogik und Kulturarbeit in der Postmigrantischen Gesellschaft“ eigene Impulse als mögliche Antwort vorstellen.

https://www.hs-niederrhein.de/sozialwesen/kulturmanifest/

INTERKUNST gefördert durch/über
Künste im interkulturellen Dialog