next alphabet 3 Ein Live-Rundgang - In the house

Dez '21
11
Von: 12:00
Bis: 15:00

Kinder und Jugendliche sind auf Forschungsreise gegangen. Auf Träumejagd. Auf die Bühne. Sie haben in die in die Zukunft und in die Vergangenheit geschaut und Räume entwickelt: echte, falsche, virtuelle, geträumte, gelogene, gewünschte. Sie haben getanzt, getobt und gespielt.

In verschiedenen Stationen werden Ausstellungsorte und Entstehungsmomente gezeigt. Die Zuschauer*innen sind eingeladen, den Pfaden zu folgen, auf Erkundung zu gehen und zu erfahren, was die Teilnehmer*innen erlebt und erarbeitet haben.

Programmpunkte

13:04 Uhr:
Drohnenkrieg
Ständige Beobachtung. Alles wird aufgezeichnet. Verfügbar für die Ewigkeit. Aber nicht mit uns. Dieser Tanz wird einmalig. Es gibt ihn NUR um 13:04 Uhr – und er wird NICHT gefilmt.

13:30 Uhr:
Piraten im Greenscreen
Kinder zeigen einen Ausschnitt aus ihrem Kurs.

14:00 Uhr
Kinder geben Workshop
für Kinder und alle die sich trauen ( ab 9 Jahren)

15:30 Uhr: Performance – und jetzt?
Im Anschluss an den Rundgang gibt es für Lehrer*innen und andere Multiplikator*innen ein Nachgespräch mit den künstlerischen Leiter*innen. Anhand der gesehenen Präsentationen nähern wir uns im Dialog der Frage, was eigentlich Performance bedeutet und wie und warum sie in der künstlerisch-pädagogischen Arbeit mit Menschen jeden Alters eingesetzt werden kann (Dozenten: Anna Brass, Nora Maciol, Andreas Simon

von 12-15 Uhr
durchgängig besuchbar:

Ein Blick auf drei Jahre Next Alphabet – Video- und Bildausstellung

Gerüstklettereien – Kinder aus dem Herbstferienkurs zeigen Ausschnitte aus ihrem Programm und laden ein, es selbst auszuprobieren.

Aufnahme läuft – und bitte – hörbare Dokumente aus einem Tonstudio-Workshop.

Buffet – wird lecker.

Der Eintritt ist frei
Für erwachsene Besucher gilt die 2G-Regelung.

FREIraum21
Dießemer Str 21
47799 Krefeld

next alphabet ist ein Projekt des Werkhaus e.V., gefördert durch

 


FREIraum21 ist unser neuer Ort für Tanz, Bewegung und Vieles mehr, den wir im Rahmen des Förderprogramms NEUSTART-Programm des Fonds-Soziokultur für unsere Bildungsarbeit an der Dießemer Straße 21 entwickeln.


Freiraum gestalten bedeutet mit neuen Ideen und auf neue Art unsere Bildungsarbeit für Jung und Alt weiter zu entwicklen. Freiraum gestalten wollen wir gemeinsam mit Euch an der Dießemer Straße 21, aber weiterhin auch auf der Blücherstraße 13, denn wir lassen nichts und niemanden zurück.

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.