Teppichkonzert mit NAGEN (feat. KOTZMANN) Ausgang ungewiss

Jan
30
18:00

Achtung: Bis auf Weiteres gilt bei allen Werkbühnenveranstaltungen 2G++, d.h. auch für Geboosterte ist ein negatives Testergebnis inklusive Lichtbilddokument verpflichtend, um eingelassen zu werden. Wir wollen nach wie vor dringend unsere Räume für Besuchende öffnen, dabei aber das größtmögliche Maß an Sicherheit und entspannter Atmosphäre schaffen. Bei den derzeitigen Zahlen, halten wir dieses Vorgehen daher am sinnvollsten. Wir danken für euer Verständnis!

Die Reihe „Teppichkonzerte – Musiken für leeren Bahnhof“ ist während den Zeiten des Lockdowns entstanden. Das Prinzip der Reihe 2 bis 3 Künstler*innen kommen an verschiedenen Orten der großen Halle des alten Bahnhofgebäudes zusammen und positionieren sich in Kreisformation mit Blick zueinander auf dem namensgebenden Teppich. Die Performance wird dabei gefilmt, wodurch für Zuschauende eine sehr besondere Atmosphäre entsteht.
Die Zuschauerzahl vor Ort ist auf maximal 40 Menschen begrenzt; Tickets gibt es nur an der Abendkasse, können aber im Vorhinein per Mail oder Anruf reserviert werden.

Unter dem Pseudonym NAGEN veröffentlicht der Krefelder Gitarrist Philipp Maike (u.a. Provinztheater, ISAAC VACUUM) erosive Soloperformances bei denen das Experiment im unperfekten und analog erzeugten Ton im Vordergrund steht. Improvisierte und raumgreifende Klanglandschaften im breiten Stereopanorama werden generiert aus teils selbstgebauten Instrumenten, deren Unberechenbarkeit eine ständige Interaktion des Musikers erfordern.Im Rahmen der Teppichkonzerte-Session kollaboriert NAGEN erstmalig mit Rhythmusgenie und Soundtüftler Max Kotzmann. Ausgang: Ungewiss!

 

Für das Teppichkonzert werden wir zum ersten Mal die unheimlichen Räumlichkeiten des Tunnels für euch öffnen!