Wort – Schrift – Bild Theaterarbeit, Malerei und Kalligraphie

Mittwoch
17.08.2022 - 26.10.2022
Uhrzeit:
17:00 Uhr - 18:30 Uhr

Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund finden über das spielerische Erkunden und Erleben von Sprache zu eigenem Ausdruck. Sprache beeinflusst und spiegelt Emotionen und Denken.

Sprache, die jede/r der Beteiligten mitbringt, kann als wunderschöne Besonderheit erfasst werden. Sie ist Kultur und schafft Identität. Spielerisch wird ergründet, was Sprache ausmacht und welche Wirkung sie hinterlässt.

Wort – Schrift – Bild arbeitet mit Methoden aus der Theaterarbeit, der Malerei und der Kalligraphie. Die verschiedensprachigen Teilnehmer:innen lassen sich auf fremde Worte und Klänge ein. Worte können berühren oder einfach nur Spaß machen, sich gut anhören oder vielfältige Bedeutungen haben. Klang, Funktionsweise und Assoziationen von Worten werden erprobt.

Auch Sprechgesang, Rezitation und Improvisation kommen zum Einsatz. Gemeinsam werden spezifische Wörter oder Sätze ausgesucht, die für alle Jugendlichen eine Bedeutung haben. Unter Anleitung von bildenden Künstler:innen entstehen mithilfe von Malerei und Kalligraphie Entsprechungen zu den zuvor erarbeiteten Wort-Motiven. Im Oktober werden die Ergebnisse öffentlich präsentiert.


FREIraum21 ist unser neuer Ort für Tanz, Bewegung und Vieles mehr, den wir im Rahmen des Förderprogramms NEUSTART-Programm des Fonds-Soziokultur für unsere Bildungsarbeit an der Dießemer Straße 21 entwickeln.


Freiraum gestalten bedeutet mit neuen Ideen und auf neue Art unsere Bildungsarbeit für Jung und Alt weiter zu entwicklen. Freiraum gestalten wollen wir gemeinsam mit Euch an der Dießemer Straße 21, aber weiterhin auch auf der Blücherstraße 13, denn wir lassen nichts und niemanden zurück.

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.