Dear Diary Shahrzad Kaedi Nejad und Beate Krempe

Aug
06
Von: 18:00
Bis: 20:00
Aug Aug
09 19
15:00 18:00

Eröffnung
Samstag, 6. August 2022
18 Uhr

Im Rahmen des Werkhaus-Projektes Perspektiv widmen sich die Künstlerinnen Shahrzad Kaedi-Nejad und Beate Krempe acht Wochen lang aus unterschiedlichen Blickwinkeln und verbunden mit dem Hintergrund ihrer unterschiedlichen Lebenswege gegenwärtigen Eindrücken und Rückblicken.

Dieser Arbeitsprozess mündet in ihrer gemeinsamen Ausstellung Dear Diary.

Tägliche Ereignisse, persönliche Fragen sowie gesellschaftliche oder politische Geschehnisse werden nachgezeichnet. Dabei schlägt Shahrzad Kaedi-Nejad tagesaktuelle Brücken in den Iran und blickt auf die Vergangenheit in Deutschland – während die Künstlerin Beate Krempe unter dem Eindruck alltäglich kursierender Hashtags in der künstlerischen Auseinandersetzung mit ihrer persönlichen Vergangenheit steht.

Wie sich Aktuelles „dort“ und Vergangenes „hier“ vermischen, wird in der Ausstellung mit Installationen im Südbahnhof nachzuvollziehen sein.

Die Besucher:innen sind herzlich eingeladen an der Kommunikation teilzuhaben!

Zur Eröffnung beteiligt sich das Krefelder Jazz-Quartett Out.Off mit melodiösem Jazz. Bernd Wilhelmi an den  Keyboards,  Lothar Janssen am Tenorsaxofon, Lutz Krischer am Bass und Hans   Berger am Schlagzeug  interpretieren weniger bekannte Kompositionen von John Coltrane, Paquito  d`Rivera, Joshua Redman, Esbjörn Svensson und andere.

Vom 9. bis zum 18. August 2022 können unter info@werkhaus-krefeld.de Führungen mit den Künstlerinnen verabredet werden.