16 Frauen im Iran Regisseurin Bahar Ebrahim ist anwesend

Feb
04
Von: 18:00
Bis: 22:00

16 Frauen aus dem Iran sprechen offen über ihre Zukunftspläne und Vorstellungen, aber auch über verpasste Chancen und unerfüllte Sehnsüchte. Frauen von heute werfen Schlaglichter auf die Themen Emanzipation und gesellschaftliche Veränderungen.

Im Anschluss Gespräch mit der Filmemacherin Bahar Ebrahim
moderiert von Jutta Koebernick, Amnesty International Krefeld

Der Eintritt ist frei

16 Frauen
Dokumentarfilm, D/IR 2018, 67‘
Regie: Bahar Ebrahim

Bahar Ebrahim, *1980 in Teheran. 1998 kam sie zum Pharmaziestudium nach Deutschland, danach Hinwendung zum Film. Weiterbildung zur Regieassistentin, schließlich Drehbuchautorin und Regisseurin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen des Projektes perspektiv des Werkhaus e.V. Der Veranstaltungsabend wird gemeinsam mit Amnesty International Krefeld gestaltet.

Reservierung

    Bei allen Veranstaltungen in unseren Häusern gilt das jeweilige Hygienekonzept: für den Südbahnhof • für das Werkhaus

    Bitte alle Felder vollständig ausfüllen.




    Deine Kontaktdaten werden ausschließlich für die Bearbeitung der Reservierung benötigt, nicht dauerhaft gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Datenschutzerklärung

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch den Werkhaus e. V. einverstanden.