Wozu Grammatik? Vortrag mit Herbert Genzmer

Dienstag
18.11.2014
Uhrzeit:
19:30 Uhr

Wozu noch Grammatik? Herbert Genzmer gibt die Antwort: Wer zuhören kann und auch die Zwischentöne versteht, wer selbst gut und richtig spricht, wer lesen und das Gelesene verstehen kann, wer elegant und klar schreibt, wer diese Grundfertigkeiten beherrscht, steht vorn. Denn: Wer nicht reden kann, muss fühlen! Wer nicht schreiben kann oder es falsch tut, fliegt raus! Wozu also Grammatik? Weil es ohne nicht geht!

Sein neues Buch zeigt eindrucksvoll, dass Regelkunde kein trockener Schulstoff sein muss. Präzise und verständlich, dennoch locker und mitunter ironisch untersucht Genzmer in „Unsere Grammatik“ die Eckpfeiler und Fundamente der deutschen Sprache.
Christoph Elles, Westdeutsche Zeitung

Praxisorienriert, originell, lesbar.
Rheinische Post

Herbert_Genzmer

Der Schriftsteller und Übersetzer Herbert Genzmer wurde 1952 in Krefeld geboren. Genzmer studierte Linguistik, Anglistik und Kunstgeschichte in Berlin, Düsseldorf, Köln und an der University of California, Berkeley, wo er mit einer sprachwissenschaftlichen Dissertation zum Thema „Lügenstrategien in Deutsch, Englisch und Spanisch“ promovierte. Heute wohnt und arbeitet er als freier Schriftsteller und Übersetzer aus dem amerikanischen Englisch, dem Spanischen und dem Niederländischen in Krefeld und in Spanien. Zu dem hat er eine Professur an der Universität von Austin.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen