Grüner Salon: Ukraine-Krise – Kalter Krieg

Montag
27.04.2015
Uhrzeit:
19:30 Uhr

Das gemeinsame Haus Europa – kaputt?

Seit mehr als einem Jahr tobt im Osten der Ukraine ein fürchterlicher Krieg. Mehr als 6.000 Menschen sind umgekommen. Die Krim von Russland annektiert, der Donbass verwüstet. „Minsk II“ ein brüchiger Frieden. Sanktionen, gegenseitige Schuldvorwürfe, Bedrohungsszenarien. Neuer Kalter Krieg zwischen West und Ost. Ein neues Pulverfass? Der 8. Grüne Salon Krefeld wird sich damit beschäftigen, wie es zu dieser Entwicklung kommen konnte.

Es wird beleuchtet, wie die Menschen in der Ukraine und in Russland über diese Situation denken, welche Rolle auf beiden Seiten der Nationalismus spielt, was den „Euro-Maidan“ angetrieben und geprägt hat, was aus dem Kampf gegen Korruption und Oligarchen geworden ist. Und wir werden über Lösungen reden: Wie kann es zu einer Friedenslösung kommen, die dauerhaft ist? Kann an der Vision vom gemeinsamen Haus Europa wieder angeknüpft werden?

Gäste
Tamara Kolisnichenko, Initiative Maidan-Köln
Barbara Oertel, Ressortleiterin Osteuropa der taz-Redaktion
Dr. Frithjof Schmidt, MdB, stv. Vorsitzender der Grünen Bundestagsfraktion
Dr.-Ing. Hans W. Fechner, Sprecher der Geschäftsführung der Siempelkamp Gruppe, Krefeld

Moderation
Iris Witt, Böll-Stiftung NRW, und Harry van Bargen

P1020319