Burma Bebop

Sep '16
06
20:00

Logo sw

»Myanmar meets Europe« – seit 2010 besteht ein kontinuierlicher musikalischer Dialog zwischen Musikern aus Myanmar und Jazz-Musikern aus Nordrhein-Westfalen. Das von Tim Isfort (u.a. The Dorf) geleitete Projekt ist ein einzigartiger kultureller Brückenschlag zwischen Künstlern aus dem lange verschlossenem südostasiatischen Staat und Deutschland/Europa. Zweimal jährlich begegnen sie sich zur gemeinsamen Erforschung, Verschmelzung und Weiterentwicklung ihrer Musiktraditionen. Mit dabei ist auch Jan Klare, Leiter der Großformation The Dorf, das postindustrielle, frühvirtuelle, präbiomanipulierte Jazz-Orchester aus dem Ruhrgebiet.

MBN2016Mit »Burma Bebop« begegnen sich im Rahmen der Muziek Biennale Niederrhein 2016 die beiden Kulturen in einer ganz neuen Konstellation. Neben der Musik treffen hier zum ersten Mal die unterschiedlichen Tanzstile aufeinander. Folklore, Bebop, Pop, Avantgarde, Improvisationsformen, neue Kompositionen aus beiden Welten, asiatische Marionettentanztradition und zeitgenössischer Tanz stehen dabei gleichberechtigt nebeneinander. Die verschiedenen Sing-, Spiel- und Ausdrucksweisen gehen ein spannendes neues Miteinander ein.

NRWI_4c

NRW_MFKJKS

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen