Islamische Kartografie und Arabische Zahlen Aufnehmen, ausrichten und sich zurechtfinden

Dienstag
25.09.2018
Uhrzeit:
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

Wenn wir uns orientieren, bedeutet dies, den Orient zu suchen?
Warum wird in arabischen Karten Nordafrika als Abendland bezeichnet?
Gab es im Mittelalter grundlegende Unterschiede zwischen islamischen und christlichen Karten?
Und wer hat hier wen beeinflusst? Ist es richtig, dass vor über 1.000 Jahren ein Papst vergeblich versucht hat, die arabischen Zahlen im Abendland einzuführen? Warum benutzen wir heute zum Rechnen keine römische Zahlen mehr, und was hat das mit Adam Riese zu tun? Zu einem erkenntnisreichen und vergnüglichen Austausch laden der Bauingenieur Firas Mohammad und der Vermesser Georg Opdenberg. Über praktische Versuche nehmen sie die Teilnehmer mit in die spannende Welt der Zahlen und der Vermessung der Erde und beweisen, dass Wissenstransfer keine Einbahnstraße ist. Der Künstler Ali Johar beteiligt sich mit Arbeiten im Bezug zum Thema der Veranstaltung der Kulturtechnikwerkstätten.