Zuwanderung aus Südosteuropa Lerntradition und Bildungsstandards am Beispiel Rumäniens

Sep
24
Von: 18:30
Bis: 20:30

Durch Vertreibung und Flucht – auch wegen extremer Notlagen in ihren Herkunftsländern – leben viele Menschen aus Südosteuropa in Krefeld. Für Schulen, Behörden und andere Stellen ist Hintergrundinformation für eine faire Begegnung wichtig. Wie sieht traditioneller Unterricht in den Bildungssystemen südosteuropäischer Staaten aus? Nach welchen eigenen mustern interpretieren wir bestimmte Verhaltensweisen – mit welchen Folgen? Was erwarten die zugewanderten Kinder, Eltern, Arbeitssuchenden, Deutschlerner oder rumänischen Nachbarn von uns? – Rolf L. Willaredt, der Referent der Veranstaltung, lebte und arbeitete insgesamt elf Jahre in Südosteuropa und informiert fachlich kompetent. Anschließend besteht die Möglichkeit eines Austausches. Veranstalter: Kommunales Integrationszentrum in Kooperation mit samo.fa und Werkhaus e.V.
Eintritt: frei
Interkulturelle Woche

Anmeldung erforderlich (begrenzte Plätze) über vielfalt@krefeld.de